24/7 Notdienst
+43 59 800 5000
Kanal & Rohrverstopfungen
Stmk · Ktn
Ölalarm
Stmk · Ktn · W · Nö · Bgld
Kundenservice
+43 59 800 5000
Mo-Do 7:30–17:00, Fr 7:30–15:30
Saubermacher weiterhin Nachhaltigkeitschampion
28. Oktober 2022

Saubermacher mehrfach für Nachhaltigkeits­engagement ausgezeichnet

Zum wiederholten Mal erreichte Saubermacher im internationalen Rating von GRESB (Global Real Estate Sustainability Benchmark) eine Top-Platzierung unter den ersten drei in der Kategorie „Waste Treatment“. Auch das IMWF Institut bestätigt dem Unternehmen ein herausragendes nachhaltiges Engagement für eine lebenswerte Umwelt. Mit welchen Maßnahmen der Nachhaltigkeitschampion konkret punktet, erfährt man im unlängst veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht.

Top-Platzierung bei GRESB. Saubermacher liegt mit seinen Initiativen im Bereich ESG (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) erneut im Spitzenfeld nachhaltiger Betriebe weltweit. Insgesamt stellten sich 652 Unternehmen der Bewertung, die durchschnittliche Punkteanzahl liegt bei 71. In den vergangenen Jahren 2018-2021 wurde Saubermacher viermal in Folge zum nachhaltigsten Entsorger weltweit gekürt. Im heurigen Jahr belegte der Umweltpionier erstmals den hervorragenden 2. Platz. Der Nachhaltigkeitschampion konnte die Bewertung mit 96 von 100 Punkten aus dem Vorjahr halten. Zudem bestätigt auch das erneute 5-Sterne-Rating, dass Saubermacher zu den besten 20 Prozent des gesamten Bewerbes zählt.

Studie bestätigt Engagement. Auch der Kurier und das IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung haben Saubermacher als Unternehmen mit herausragendem nachhaltigen Engagement 2023 in Österreich ausgezeichnet. Für die Studie „Nachhaltiges Engagement“ wurden für rund 2.000 der größten österreichischen Unternehmen Aussagen zum Thema Nachhaltigkeit aus öffentlichen Onlinequellen gesammelt. Zeitraum der Erhebung war der 1.9.2021 bis 31.8.2022. Unternehmen mit mind. 60 Prozent der Punkte des jeweiligen Branchensiegers wurden ausgezeichnet. Diese Betriebe werden aufgrund ihrer Initiativen in der Öffentlichkeit als besonders nachhaltig angesehen. Saubermacher durfte sich im Juli 2022 auch bereits über die Auszeichnung von Kurier und IMWF zum „Innovationsieger“ freuen.

Saubermacher Auszeichnung für Nachhaltigkeitsengagement
Details zum Nachhaltigkeitsengagement findet man im neuen Saubermacher Nachhaltigkeitsbericht; Foto (v.l.n.r.): Ralf Mittermayr/CEO Saubermacher, Bernadette Triebl-Wurzenberger/Nachhaltigkeitskoordinatorin, Robert Maierhofer/Leiter Qualität, Sicherheit und Umwelt Saubermacher, Hans Roth/Saubermacher Gründer), Fotorechte: Saubermacher

Verantwortung übernehmen. „Seit der Gründung von Saubermacher begleitet uns der Leitspruch ‚Für eine lebenswerte Umwelt‘ als Herzensanliegen, aber auch als Notwendigkeit für eine enkerltaugliche Zukunft. Ich bin sehr stolz, dass wir mit unserem Engagement im Bereich Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle einnehmen und nicht nur Vorbild sind, sondern unser Wissen auch weitergeben und andere Unternehmen bei ihren Nachhaltigkeitsbestreben unterstützen“, freut sich Hans Roth, Saubermacher Gründer.

Kreislaufwirtschaft sichert Rohstoffe. Mit seiner Vision „Zero Waste“ verfolgt Saubermacher den Anspruch, sämtliche Abfälle so aufzubereiten, dass sie wiedereingesetzt werden können. Im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht zeigt das Unternehmen seine Maßnahmen der Jahre 2018 bis 2021. Beispielsweise sichern steigende Verwertungsquoten aufgrund zahlreicher Modernisierungen von Recyclinganlagen mehr Rohstoffe für den Wiedereinsatz und sorgen gleichzeitig für weniger CO2. Einen großen Stellenwert hat auch das Thema Lithium-Ionen-Batterierecycling, wo Saubermacher mit einer selbst entwickelten Verwertungsanlage, Forschungen zu Second-life-Einsatz sowie Kooperationen mit Autohändlern und Werkstätten eine Pionierrolle einnimmt. Auch im Eigenfuhrpark steigt der Ausbau alternativer Antriebe – seit kurzem wird in einer Saubermacher Beteiligung der erste Wasserstoff-LKW Österreichs eingesetzt. Bei den PKWs fährt bereits über ein Drittel der Fahrzeuge elektrisch und somit vollkommen emissionsfrei.

Kontakt

Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernadette Triebl Wurzenberger
Mag. Bernadette Triebl-Wurzenberger +43 664 80598 1013