• de
Ralf Mittermayr, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, IV-Präsident Georg Knill, Gerhard Ziehenberger und Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl
8. Juni 2020

Corona Abfallvorsorge made in Styria

Die Coronakrise zeigt, welche Vorteile die Digitalisierung für Bürger, Kommunen und Betriebe bringt. Bundeskanzler Kurz überzeugte sich im Beisein von IV-Präsident Knill, Landeshauptmann Schützenhöfer und Landesrätin Eibinger-Miedl von der steirischen Innovationskraft.

Unter der Führung von Saubermacher haben die TU Graz, christof industries, VTU und Ortner ein Recyclingsystem für Schutzausrüstungen präsentiert. Saubermacher ist auch führend im Bereich Waste Intelligence und bietet mit der Daheim App, dem Wertstoffscanner inkl. Direktfeedback und ANDI, der intelligenten Mülltonne, die komplette COVID-Abfallvorsorge.

Saubermacher sorgt mit dem High-Tech Sensor ANDI (Automatisch-Nachhaltig-Digital-Innovativ), der in Abfallbehältern verschiedenster Fraktionen eingebaut ist und mit dem Kundenportal für bedarfsgerechte Abholintervalle sorgt, für mehr Sicherheit und Effizienz in Zeiten der Coronakrise. Gerade in Krisenzeiten zeigt sich, wie wichtig und sinnvoll der Fokus auf die Digitalisierung für eine sichere und vor allem kontaktlose Prozessabwicklung ist.

Öl- und Umweltalarm
+43 59 800 - 2333
0–24 Uhr | Stmk · Ktn · W · Nö · Bgld
Abwasser Alarm
+43 59 800 - 2333
0–24 Uhr | Stmk · Ktn
Kundenservice
+43 59 800 5000
Mo-Do 7:30–17:00, Fr 7:30–15:30