Öl- und Umweltalarm
+43 59 800 - 2333
0–24 Uhr | Stmk · Ktn · W · Nö · Bgld
Abwasser Alarm
+43 59 800 - 2333
0–24 Uhr | Stmk · Ktn
Kundenservice
+43 59 800 5000
Mo-Do 7:30–17:00, Fr 7:30–15:30
Den Internationalen Tag der Müllabfuhr begeht Saubermacher mit sportlicher Verstärkung. Foto: (c) E. SCHERIAU
17. Juni 2021

Die Steiermark europaweit im Spitzenfeld der Umweltwirtschaft!

Der Internationale Tag der Müllabfuhr am 17. Juni rückt all jene ins Rampenlicht, die in der gesamten Müllentsorgungskette vom Lader bis zum Smart Waste Spezialisten arbeiten. Saubermacher sensibilisiert mit dem Sport-Trio Sarah Puntigam, Michaela Heider und David Trummer für ihren Einsatz bei jeder Witterung – und dafür, dass noch immer zu viel falsch getrennt wird.

Jeder Steirer und jede Steirerin produziert im Jahr 126 kg Restmüll. Der Anteil der Fehlwürfe ist nach wie vor groß. Noch immer landen bis zu 70 Prozent falsche Abfälle bzw. Wertstoffe im Restmüll: Kompostierbare Materialien, vermeidbare Lebensmittel, Papier und Kartonagen, Leichtverpackungen sowie Verpackungen aus Glas und Metall. Unter allen Umständen getrennt gesammelt werden müssten auch Problemstoffe, Elektro- und Elektronik-Altgeräte sowie Batterien und Akkumulatoren. Auf diese Fraktionen entfallen zwar nur 1,8 Prozent des Restmüllinhaltes, pro Jahr sind das aber immerhin über 2.000 Tonnen Elektroaltgeräte, 156 Tonnen Batterien und 623 Tonnen Problemstoffe.

Der „Global Garbage Men Day“ am 17. Juni macht weltweit auf die Arbeit all jener, die in der Müllentsorgung arbeiten, aufmerksam. Ins Leben gerufen wurde er 2011 von US-Amerikaner John D. Arwood. Der Geschäftsführer von Arwood Waste war selbst Müllmann. Auch in der Steiermark versehen die FahrerInnen und LaderInnen bei jeder Witterung ihren Dienst im Sinne der Allgemeinheit. Gerade die Corona-Pandemie hat die Bedeutung ihrer Arbeit einmal mehr vor Augen geführt.

Sport-Trio schärft Bewusstsein

ÖSV-Skirennläuferin Michaela Heider, Spezialistin in der Abfahrt und im Super-G, David Trummer als Vize Weltmeister 2020 und achtbester Downhillfahrer der Welt und ÖFB-Fußballerin Sarah Puntigam, Profi in Frankreich und 12-fache Torschützin im Damennationalteam, sensibilisieren als UmweltbotschafterInnen von Saubermacher mit großem Engagement für das Thema. Sie betonen zum „Tag der Müllabfuhr“ im Saubermacher EcoPort in Feldkirchen bei Graz nicht nur, wie bedeutsam Mülltrennung und Abfallvermeidung als aktiver Beitrag zum Klimaschutz sind. Die Umweltbotschafter unterstreichen auch den Stellenwert der gesamten Entsorgungskette: „Ohne die Männer und Frauen, die in dieser Branche arbeiten, wären nicht nur die öffentliche Sauberkeit und Sicherheit, sondern auch Mülltrennung und Recycling nicht umsetzbar.“

Internationaler Tag der Müllabfuhr 2021 bei Saubermacher - Im Bild v.l.n.r.: Sara Jäger, Fahrerin bei Saubermacher; Sarah Puntigam; David Trummer; Michaela Heider; Hans Roth, Saubermacher Gründer; Foto: (c) E. SCHERIAU
Internationaler Tag der Müllabfuhr 2021 bei Saubermacher - Im Bild v.l.n.r.: Sara Jäger, Fahrerin bei Saubermacher; Sarah Puntigam; David Trummer; Michaela Heider; Hans Roth, Saubermacher Gründer; Foto: (c) E. SCHERIAU

Als nachhaltigstes Entsorgungsunternehmen der Welt – ausgezeichnet in den Jahren 2018, 2019 und 2020 – setzt sich Saubermacher seit 40 Jahren für eine lebenswerte Umwelt ein. „Wir sparen durch Recycling und Verwertung des Abfalls rund 612.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein. Das entspricht einer Mischwaldfläche von 120.000 Fußballfeldern“, führt Firmengründer und Umweltpionier Hans Roth aus.

Entsorgung goes smart

Von der Abfallsammlung bis zur spezifischen Aufbereitung und Verwertung ist die Entsorgungs- und Umweltwirtschaft auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber. Saubermacher beschäftigt 3200 MitarbeiterInnen in sieben Ländern und bedient 42.000 KundInnen. Längst hat sich das Unternehmen zum innovativen Dienstleister und Verwerter mit moderner Infrastruktur entwickelt. Davon zeugen unter anderem Wertstoffscanner, die im Müllfahrzeug mithilfe künstlicher Intelligenz Fehlwürfe erkennen, die Smart Collection Plattform zur Optimierung von Entsorgungsrouten zu öffentlichen Abfallsammelstellen und die Daheim App, die Saubermacher zur Kommunikation für Kommunen – inklusive Abfuhrkalender, Energiespartipps und Trenninformationen – entwickelt hat.

Impressionen

Mehr auf Flickr

Presseinformation

Kontakt

Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernadette Triebl Wurzenberger
Mag. Bernadette Triebl-Wurzenberger +43 664 80598 1013