Öl- und Umweltalarm
+43 59 800 - 2333
0–24 Uhr | Stmk · Ktn · W · Nö · Bgld
Abwasser Alarm
+43 59 800 - 2333
0–24 Uhr | Stmk · Ktn
Kundenservice
+43 59 800 5000
Mo-Do 7:30–17:00, Fr 7:30–15:30
Mitarbeiter bei der Überprüfung von Produkten
22. November 2021

Kreislauffähige Produkte für eine lebenswerte Umwelt

Recyclingfähige Produkte sind der Schlüssel zur echten Kreislaufwirtschaft. Ein wichtiger Ansatzpunkt dafür ist die Produktentwicklung, das sog. Ökodesign. Wie kann ein Unternehmen ein nachhaltiges, CO2-neutrales und ressourcenschonendes Produkt erzeugen? Hier kommt Saubermacher ins Spiel und unterstützt mit seiner jahrelangen Expertise im Bereich Nachhaltigkeits-Consulting.

Zero Waste. Mit unserer Vision verfolgen wir konsequent den Weg, keinen bzw. möglichst wenig Abfall zu hinterlassen. Es ist unser Ziel, sämtliche Abfälle so aufzubereiten, dass sie möglichst lang im Stoffkreislauf geführt werden können. Der Einsatz von Sekundärrohstoffen schont wertvolle Primärrohstoffe, spart CO2 durch den geringeren Energiebedarf und reduziert den Wasserverbrauch wesentlich. Gleichzeitig wird ein Beitrag zur Abfallvermeidung geleistet. Je effizienter bestimmte Stoffe eingesetzt und je mehr ressourcenschonende Alternativen in Produkten verarbeitet werden, desto besser ist die Umweltbilanz.

Ist Ihr Produkt kreislauffähig? Die Produktentwicklung von heute bestimmt das Recycling von morgen. Saubermacher unterstützt Betriebe beim nachhaltigen Produktdesign und bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele. Wie kann man sich das vorstellen? Alles beginnt mit einer detaillierten Produktanalyse, bei der die Materialzusammensetzung geprüft wird. Außerdem wird der Entsorgungsweg analysiert. In weiterer Folge werden Verbesserungsmöglichkeiten beim Design bzw. der Produktmaterialien aufgezeigt und ein kreislauforientiertes Verwertungskonzept erstellt. Zudem ermitteln unsere Profis Verwertungsquoten sowie CO2-Einsparungen und stellen unseren Kunden Recyclingzertifikate aus.

Nachhaltige Friseur-Trainingsköpfe. Dass jegliche Produkte kreislauffähig gemacht werden können, zeigt die Zusammenarbeit mit Uwe Damm aus Hartberg. Das Unternehmen entwickelt hochwertige Trainingsköpfe für die Schönheitsbranche und vertraut auf das Nachhaltigkeits-Consulting von Saubermacher. Im Bereich der Entsorgung wurden durch die angepasste thermische Verwertung von acht Tonnen Trainingsköpfen jährlich rd. 2.364 kg Treibhausgase eingespart. Das entspricht einer CO2-Bindungskapazität von 190 Buchen. Aktuell wird an einer CO2-neutralen Rücknahme von Trainingsköpfen gearbeitet.

Ökologische Partnerschaften. Eine weitere Möglichkeit die Klimabilanz zu verbessern bieten Zero Waste Analysen. Projekte mit Magna Steyr Graz oder dem Leobner Leiterplattenhersteller AT&S zeigen die vielfältigen Möglichkeiten, die Verwertungsquote im Betrieb zu steigern. Magna ist es durch die Zero Waste Ansätze von Saubermacher gelungen, die Verwertungsquote auf 94 Prozent zu erhöhen. AT&S spart durch den Einsatz von smarten Mülltonnen, deren Hightech-Sensoren Füllstand und Temperaturanstiege in den Behältern messen, 10 Arbeitsstunden pro Monat ein. Diese Zeit wird für andere Tätigkeiten, wie z. B. Kontrolle von Fehlwürfen genutzt.

Sie möchten auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.