• de
Öl- und Umweltalarm
+43 59 800 - 2333
0–24 Uhr | Stmk · Ktn · W · Nö · Bgld
Abwasser Alarm
+43 59 800 - 2333
0–24 Uhr | Stmk · Ktn
Kundenservice
+43 59 800 5000
Mo-Do 7:30–17:00, Fr 7:30–15:30
Batteriespeicher am Standort Premstätten
10. Feber 2021

Zero Waste: Ein zweites Leben für Altbatterien

Der Saubermacher Recyclingstandort Premstätten nutzt Strom aus gebrauchten Autobatterien für den Eigenbedarf und deckt damit seine Spitzenlast ab.

Möglich macht das ein gemeinsames Forschungsprojekt der Grazer Energie-Agentur, Smart Power, AVL, AVL DiTest, Energie Steiermark, green energy lab und Saubermacher. Das Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen der FTI-Initiative „Vorzeigeregion Energie“ durchgeführt. Das Projekt „SecondLifeBatteries4Storage“ beschäftigt sich mit der Entwicklung von Batteriespeichersystemen aus alten E-Auto-Batterien. Bei einem Absinken auf ca. 80 % ihrer Gesamtkapazität sind Lithium-Ionen-Akkus nicht mehr für die anspruchsvollen Mobilitätsanwendungen geeignet, verfügen aber noch über ausreichend Energie für Speicher-Anwendungen.

Wenn zu Arbeitsbeginn am Saubermacher Standort Premstätten die Anlage hochgefahren wird, schnellt auch der Stromverbrauch in die Höhe, bis er sich wieder auf ein Standardniveau einpendelt. Diese hohe Leistungsnachfrage im Stromnetz, auch Spitzenstrom genannt, gleicht Saubermacher mit dem Speicher aus dem Projekt „SecondLifeBatteries4Storage“ aus. Gebrauchte Lithium-Ionen-Batterien aus Fahrzeugen werden in einem aufwändigen Verfahren auf eine weitere Verwertung geprüft, neu vernetzt, verkabelt und sind als Second Life Speicher weitere Jahre im Einsatz, bis zum absoluten Lebensende. Saubermacher löst damit nicht nur das Problem des teuren Spitzenstroms, sondern trägt auch einen wesentlichen Teil zur Ressourcenschonung bei. Ausrangierte lithiumhaltige Akkus erfordern einen bewussten Umgang. Bei Saubermacher finden die wichtigen Wertstoff wieder in den Stoffkreislauf zurück.