• de
21. Juni 2018

Kunststoffrecycling in Graz: Upgrade to Zero Waste

Saubermacher investiert rund 2 Millionen Euro in die Sortieranlage für Kunststoffverpackungen in Puntigam. Der Umweltpionier erhöht damit die Verwertungsquote um etwa 20 Prozent, z.B. werden neben 14 verschiedenen Kunststofffraktionen nun auch Aluminiumdosen und Getränkeverbundkartons aussortiert.

Die einzige automatische Kunststoffsortieranlage in der Steiermark verarbeitet pro Jahr rund 32.000 Tonnen Verpackungsabfälle vor allem aus Graz und Graz Umgebung. Die Sammlung dieser Abfälle übernimmt ab 1. Juli 2018 servus, das Public Private Partnership (PPP) der Stadt Graz und Saubermacher. Heute wurde die Anlage u.a. mit Bürgermeister Siegfried Nagl eröffnet.

Echte Kreislaufwirtschaft.

„Mit der Investition erhöhen wir den stofflichen Verwertungsanteil auf 40 Prozent und kommen so unserer Vision Zero Waste wieder einen Schritt näher“, informierte Gerhard Ziehenberger, COO Saubermacher AG. Möglich wird dies z. B. durch einen neuen Folienabtrenner, einer zusätzlichen Nahinfrarotsortiermaschine und einen NichtEisenabscheider. Darüber hinaus werden rund 40 Prozent des Materials als Ersatzbrennstoff in der Zementindustrie eingesetzt. In den letzten Jahren hat Saubermacher insgesamt über zehn Millionen Euro in den Grazer Standort investiert. Damit wurden auch die Arbeitsplätze von rund 190 Beschäftigten nachhaltig gesichert.

Regionale Partnerschaft.

Saubermacher sortiert das Material im Auftrag der Altstoff Recycling Austria (ARA). Die Verpackungsabfälle kommen zum Großteil von Haushalten und Gewerbebetrieben. Ab 1. Juli 2018 wird auch die Sammlung dieser Abfälle optimiert. Servus, das größte PPP in Österreich, übernimmt die Abwicklung der gesamten Logistik in Graz und Graz Umgebung. Diese wurde bisher von verschiedenen Entsorgern, u.a. auch Saubermacher, durchgeführt. „Saubermacher stellt mit der Sortieranlage in Graz und mit seinem großen Anlagennetzwerk einen wichtigen Faktor für die Entsorgungssicherheit der Stadt Graz dar“, betont Bürgermeister Siegried Nagl. „Im Rahmen unseres PPPs wollen wir gemeinsam mit Saubermacher weitere Synergien und Innovationen zum Wohle der BürgerInnen schaffen“, so Nagl weiter.

Regionale Wertschöpfung.

Nach wie vor landen Stoffe wie etwa Glas, Papier oder Restmüll in der gelben Tonne bzw. dem gelben Sack. Der Fehlwurfanteil liegt in der Steiermark bei rund 23 Prozent. Mittels Infrarot- und Farberkennungsgeräten trennt die Saubermacher Anlage die Kunststoffverpackungen sortenrein. Das ist wesentlich für den Einsatz bei der Herstellung neuer Produkte. „Kunststoff zu verbieten hilft nicht. Wir müssen das Recycling weiter verbessern und den Einsatz von Rezyklaten im Produktionsprozess forcieren“, ist Hans Roth, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Saubermacher, überzeugt. Nach über zwei Monaten Bauzeit wurde die Anlage heute feierlich eröffnet und der gesamte Standort von Stadtpfarrer Christian Leibnitz gesegnet.

Pressetext zum Thema

Impressionen

Auf unserem Flickr-Account finden Sie alle Fotos in Druckqualität.

Mehr auf Flickr

Kontakt

Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

Bernadette Triebl Wurzenberger
Mag. Bernadette Triebl-Wurzenberger +43 664 80598 1013
Öl- und Umweltalarm
+43 59 800 - 2333
Stmk · Ktn · W · Nö · Bgld
Abwasser Alarm
+43 59 800 - 2333
Stmk · Ktn