24/7 Notdienst
+43 59 800 5000
Kanal & Rohrverstopfungen
Stmk · Ktn
Ölalarm
Stmk · Ktn · W · Nö · Bgld
Kundenservice
+43 59 800 5000
Mo-Do 7:30–17:00, Fr 7:30–15:30
In Elektroaltgeräten finden sich wertvolle Sekundärrohstoffe
24. November 2022

Elektroschrott ist nicht gleich Müll

Smartphone, Kühlschrank, Bohrmaschine und Co. Elektrogeräte befinden sich in jedem Haushalt. Aber wohin damit, wenn ihre Zeit abgelaufen ist? Wird ein defekter Bildschirm recycelt? Saubermacher schafft mit seiner Aufbereitungsanlage für Elektrokleingeräte (St. Michael/Österreich) und seiner Recyclinganlage für Kühlgeräte (Tschechien) eine Verwertungsquote von rund 96 % und schließt somit den Kreislauf fast zur Gänze.

Schad- versus Wertstoffe.

Elektroaltgeräte enthalten wertvolle Metalle, wie z. B. Gold, Kupfer oder Aluminium sowie andere wiederverwendbare Stoffe. Durch deren erneuten Einsatz werden knappe Rohstoffe gespart und die Umwelt geschont. Aber auch gefährliche Schadstoffe wie Quecksilber sind in den Geräten zu finden. Werden diese schadstoffhaltigen Bauteile entfernt und ordnungsgemäß entsorgt bzw. über spezielle Verfahren recycelt, stellen sie kein Risiko für Mensch und Umwelt dar.

Recycling dank flexibler Technik.

Saubermacher betreibt in St. Michael eine Elektroaltgeräte-Aufbereitungsanlage zur Rückgewinnung verschiedener Sekundärrohstoffe. Jährlich werden bis zu rund 5.000 to gebrauchte oder kaputte Elektrokleingeräte wie Staubsauger oder Toaster sortiert, zerkleinert und getrennt. Der Vorteil der Anlage liegt in ihrer technischen Flexibilität. Der Produktionsablauf kann individuell an die anfallenden Materialströme angepasst werden, z. B. Handyausschleusung. Das ermöglicht eine maximale Gewinnung an Recyclingrohstoffen.

Aufbereitungsanlage für Elektrokleingeräte in St. Michael
Für die Aufbereitung der Elektrokleingeräte sind 10 bis 15 Behandlungsschritte erforderlich.

In der Nähe von Prag betreibt Saubermacher eine der modernsten Aufbereitungsanlagen für Kühlgeräte. Bei Kühlgeräten findet zuerst eine Absaugung des Kühlmittel-Öl-Gemisches aus dem Kühlkreislauf statt. Anschließend werden die Gehäuse maschinell zerkleinert und die im Isoliermaterial enthaltenen Gase (bei älteren Geräten auch ⁠FCKW⁠) abgesaugt und schadlos entsorgt.

Kühlgeräte-Aufbereitung in Tschechien
In der Aufbereitungsanlage in Tschechien werden bis zu 97 % der Materialien recycelt.

Computer- und Fernsehbildschirme (herkömmliche Röhrenbildschirme) werden im steirischen Premstätten und in Wien Oberlaa händisch demontiert. Schadstoffhaltige Bauteile wie Batterien, Kondensatoren oder Kathodenstrahlröhren und wertvolle Teile wie Leiterplatten oder Ablenkeinheiten (Spulen) werden ausgebaut. Sämtliche Stoffströme werden in verschiedenen Behandlungsanlagen weiter aufbereitet. Die Verwertungsquote bei Flach- und Röhrenbildschirmen beträgt ca. 96 %.

Die Sekundärrohstoffe werden vor allem im Kunststoffrecycling und in Hütten eingesetzt. Darüber hinaus ist unser Ziel, dass bereits bei der Produktion von neuen Geräten Rezyklate zum Einsatz kommen. Saubermacher unterstützt Hersteller, die Recyclingfähigkeit (Kreislauffähigkeit) von Produkten zu bestimmen und unterstützt beim nachhaltigen Produktdesign.

Reparieren statt Wegwerfen.

Im Rahmen der sog. Herstellerverantwortung können Elektrogeräte direkt beim Händler bzw. Hersteller zurückgegeben werden. Darüber hinaus können ausgediente Geräte bei den Altstoffsammelzentren kostenlos entsorgt werden.

Tipp: Viele Geräte landen voreilig im Müll. Oft ist nur eine Kleinigkeit zu reparieren oder auszutauschen und schon läuft das Gerät wieder. In sogenannten Repair Cafés unterstützen Profis beim Reparieren. Zusätzlich gibt es den Reparaturbonus für E-Geräte. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch die Geldtasche.

Wichtige Elektro-Mülltrenntipps:

  • Kaputte Glühbirnen dürfen in die Restmülltonne.
  • Alte LED-Lampen im ASZ abgeben.
  • Sämtliche Batterien, auch Lithium-Ionen-Batterien, müssen ebenfalls zum ASZ gebracht oder im Handel abgegeben werden.
  • „Versteckte“ Batterien beachten, z. B. in blinkenden Kinderschuhen: Batterien entfernen und im ASZ abgeben. Die Schuhe im Restmüll entsorgen.

Sie sind sich nicht sicher, wo der kaputte Fön oder die ausgediente Leuchtstoffröhre richtig entsorgt wird?  Sie haben noch weitere Fragen? Unser Kundenservice unterstützt Sie sehr gerne und berät in allen Umwelt-Themen.

Weitere interessante Links: